Behördenapéro in der Gemeinde Kradolf-Schönenberg

25. September 2017

Der diesjährige Behördenapéro fand am 20.09.2017 in den Räumlichkeiten der Gemeinde Kradolf-Schönenberg statt.

Ca. 60 Personen hatten sich am Mittwoch eingefunden. Thema des diesjährigen Behördenapéros waren die Schulgemeinden. Insbesondere das Eigenkapital und der Steuerfuss der Schulgemeinden gab dabei Anlass zu regen Diskussionen.

Den Beginn machte Beat Brüllmann, Amtschef Amt für Volksschule Thurgau, mit seinem Referat "Anforderungen an eine moderne Schulgemeinde, Vorbereitung auf das Berufsleben". Er sprach u.a. über die aktuellen Herausforderungen an eine moderne Schulgemeinde.

Weiter ging es mit den Kurzreferaten von Manuel Strupler und Andreas Wirth, beides SVP-Kantonsräte. In ihren Referaten beleuchteten sie die finanziellen Aspekte der Schulgemeinden, wobei Manuel Strupler den Standpunkt vertrat, dass die Schulgemeinden heutzutage über zu viel Eigenkapital verfügten, das teilweise auch weit über den Empfehlungen des Kantons liegt. Dazu kommt, dass die Schulgemeinden sehr hohe ausserordentliche Abschreibungen tätigen. Eine Zusammenstellung über die Finanzen der Schulgemeinden im Bezirk Weinfelden inklusive ausserordentliche Abschreibungen findet sich in der angehängten Tabelle

Unsere Mitglieder sowie die Behördenvertreter setzten ihre Diskussionen und Gespräche beim anschliessenden, von der Gemeinde Kradolf-Schönenberg gesponserten Apéro fort.

 

[zurück]